Chronik

2013 - Durch den frühen Schneefall kann bereits Anfang Dezember mit dem Platzbau

             begonnen werden, leider taut es zu Weihnachten, sodass die ganze Mühe

             umsonst war. Am 14.01.13 startet der zweite Versuch, am 27.01. kann der

             Platz dann angezeichnet und die Saison somit eröffnet werden. Durch

             die kühlen Temperaturen im Februar kann eine Sektionsmeisterschaft

             veranstaltet werden, kurze Zeit danach muss die Saison wieder beendet werden.

2012 - Obwohl der Schnee zum ersten Mal mit einer Walze verdichtet wird, kann der

            Spielbetrieb erst Mitte Jänner aufgenommen werden, nur zwei Wochen später

            findet bereits der Dorfcup statt. Unmittelbar danach ist die Saison jedoch leider

            wieder vorbei. Im September lädt der SV Lechaschau zum Außerferner

            Asphaltstockturnier, an dem eine Mannschaft des SV Wängle teilnimmt und den

            hervorragenden 11.Platz belegen kann.

2011 - Zum ersten Mal wird eine in die Schneebande eingelegte Folie verwendet, um den

            Platz anzulegen. Über den gesamten Winter muss der Eisplatz drei Mal neu

            aufgebaut werden, damit der Dorfcup stattfinden kann. Das geplante

            "Moarhuhnschießen" muss zwar abgesagt werden, erfreulicherweise wird aber im

            Februar ein Faschingseislaufen für die Kinder veranstaltet.

2007 - Durch den schneearmen Winter und zusätzlich durch die warmen Temperaturen

            kann der Eisplatz zwar Ende Dezember eröffnet werden, jedoch wird die heurige

            Saison bereits Anfang Jänner für beendet erklärt.

2006 - Die Saison wird dank günstiger Wetterbedingungen und unermüdlicher Arbeit

             bereits am 10. Dezember eröffnet. Der traditionelle Dorfcup geht mit der

             Rekord-Teilnehmerzahl von 15 Mannschaften über die Bühne, zudem wird

             erstmals eine Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Das Scheibenschlagen am

             Leitebichl findet Mitte März zum zweiten Mal statt, am 3. November wird lädt die

             Sektion Stocksport zum Törggelen zur Feier ihres 10-jährigen Bestehens.

2005 - Nach zwei Tagen Schneefall können alle drei Plätze innerhalb einer einzigen

            Woche spielfertig gemacht werden. Dank der fleißigen Helfer kann der jährliche

            Dorfcup trotz des widrigen Wetters durchgeführt werden. Die Saison wird die

            längste der bisherigen Vereinsgeschichte, unter guten Bedingungen kann bis

            Ende März gespielt werden. Im Februar findet nach 100 Jahren erstmals wieder

            das Scheibenschlagen am Leitebichl statt.

2004 - Nach vierjähriger Schonzeit wird der Asphaltplatz durch das

            Stockschützenkomitee eingeweiht bzw. eingeschossen

2001 - Im Rahmen des Fußballplatz Neubaus wird der Vorplatz der

            Sportbude asphaltiert und zum Stocksport adaptiert

1998 - Der erste Wängler Eisstock Dorf Cup wird veranstaltet

28.11.1997 - Bei der Jahreshauptversammlung des SV Wängle wird

            die Sportart "Eisstockschießen" mit einem eigenständigen

            Komitee ins Leben gerufen

Aus dem Vereinsarchiv:


Die Stockschützen veranstalten nicht nur regelmäßig Wettkämpfe, seit 2005 findet auch das Scheibenschlagen nach 100-jähriger Pause wieder jährlich am Leitebichl statt.

Sportverein Wängle

SV Wängle - Skilauf

Obmann: Silgener Martin

SV Wängle - Fußball

Obmann: Waibel Stefan

SV Wängle - Stocksport

Obmann: Lochbihler Klaus

 

Visionen mit Zielvereinbarungen beleben den Kreislauf im Vereinsleben.  Dadurch wird eine gesunde, sportliche Entwicklung gesichert.

Mit besonderer Unterstützung der Gemeinde Wängle